Familienforschung Preis



Ketelhöhn


Bei Ketelhöhns suche ich alle Namensvorkommen weltweit.


Der Name "Ketelhöhn" wird meistens mit "Kesselhuhn" übersetzt, aber die genaue Bedeutung ist noch ungeklärt.
Der älteste Namensnachweis stammt von 1558/1560 in der Form Ketelhone. Das der Namensteil "Ketel" Kessel
bedeutet, scheint einigermaßen gesichert zu sein. Den Namen "Ketel" gibt es in Skandinavien auch als Vorname.
Bei Höhn ist die Sache wohl etwas komplizierter:

Hohn = Huhn
Hon = Sumpf, Moor
Höhn, hoene = schmähsüchtig, höhnisch
Höne, Haun = Huno (Vorname) = Riese, Hüne
Hühn, Hüne, Hien = Riese, Hüne
Heun = Riese, Hüne, z.T. auch Heine (Heinrich)



Die ältesten Vorkommen, die ich bisher gefunden habe stammen 1558/1560 aus Stuck/Liepe und 1660-1700 aus Proseken, Dreveskirchen, Mühlen-Eichsen, Mankmoos